Webserver-Synchronisation - CashPro - Kassensoftware für den Einzelhandel by HKSoftware

Direkt zum Seiteninhalt

Kassensoftware CashPro - Synchronisation via Webserver

Kassensoftware - WebSynchronisation
Die vielfach zitierte Cloudtechnologie haben wir zum Anlass genommen, uns ebenfalls Gedanken darüber zu machen, wie wir mit diesem Thema umgehen sollen. Grundsätzlich sind insbesondere Kassendaten sensible Daten, die sicherlich nichts auf einem Cloudserver zu suchen haben. Dennoch möchten wir natürlich die technischen Möglichkeiten eines serverbasierten Datenaustausches für unsere Kunden nutzbar machen. Da-her haben wir uns dazu entschlossen, unseren Webserver, den wir bei der Strato AG hosten lassen, für diese Zwecke anzubieten. Wichtig für uns ist insbesondere der Serverstandort in Deutschland, damit die entsprechenden datenschutzrechtlichen Belange unter Zugrundelegung der deutschen Gesetzgebung sowie des hiesigen Datenschutzes gewährleistet sind. Nähere Informationen zu den Serverstandorten der Strato AG finden Sie direkt auf den Seiten der Strato AG.

Aktuell werden keine Daten dauerhaft in unserer Datenbank gespeichert. Es handelt sich in der jetzigen Ver-sion lediglich um eine Zwischenspeicherung folgender Tabellen und Daten:
CashPro7 - Synchronisationsdaten
Die Daten werden nach dem Einlesen auf dem Ziel-Rechner automatisch in unserer WebDatenbank gelöscht.

Speicherung von Daten - Tabellenhintergründe

Wir haben Ihnen nachfolgend einen Musterausschnitt der gespeicherten Daten beigefügt, damit Sie sich je-weils ein Bild davon machen können, welche Daten bei der Websynchronisation gespeichert werden.
Die Grundinformationen für die Websynchronisation werden in der Tabelle tblSynchDaten gespeichert. Hier-über erfolgt auch die Zuordnung Ihrer gespeicherten Einzeldaten über das Feld [SynchID].
Sämtliche notwendige Artikeldaten werden in der Tabelle tblArtikel_Detail verwaltet. Grundsätzlich werden nur die Artikel synchronisiert, die in der Bestands- bzw. Lieferverwaltung ausgewählt wurden. Sie können über den Artikelstammexport allerdings auch den gesamten Artikelstamm synchronisieren lassen – hierbei allerdings ohne Bestände!
Die Dateninformation und Spaltenbezeichnungen der Webdatenbank entsprechen 1:1 lokalen Datenbank [DatDaten_be.mdb] Ihrer CashPro Installation. Identifikationsmerkmal der Webdaten ist jeweils die Spalte SynchUID die wiederum der SynchID entspricht und somit Ihre Daten auf unserem Server identifizierbar und lesbar macht.
Notwendige Zusatzinformationen zu den Artikeln werden in weiteren Tabellen gespeichert. Hierzu gehört u.a. die Mengeneinheit, die in der Tabelle tblArtikel_Me verwaltet wird.
Soweit Artikeldaten zusätzliche Informationen zu Grundpreiseinheiten haben, werden diese ebenfalls in der Tabelle tblArtikel_GrundPEinheit synchronisiert.
Ebenso werden sämtliche Warengruppen zwischen den jeweiligen Rechnern synchronisiert.
Die Bestände werden entweder in der Tabelle tblBestandsmengen (nur bei elektronischer Lieferscheinsynchronisation) bzw. in der Tabelle tblBestandsverwaltung gespeichert.
Der Datenaufbau der tblBestandsverwaltung entspricht der Tabelle, die auch in der lokalen Version von CashPro 7 verwendet wird.
Ebenfalls notwendig für die Artikelsynchronisation sind die Lieferantendaten, gespeichert in der Tabelle tblLieferant.
Weitere Daten sind für die Artikelsynchronisation derzeit nicht vorgesehen.

Eine genaue Anleitung für die jeweiligen Export- und Importfunktionen via Webserver haben wir auf unserer Supportseite als PDF-Datei bereitgestellt.
Zurück zum Seiteninhalt